nächste  ► Januar 2020 Aktuelles ◄  vorherige Februar 2020 März 2020 April 2020 Mai 2020 Juni 2020 Juli 2020 August 2020
Empfang der Abiturienten 2020 20. September 2020 Die Freude über das Wiedersehen stand allen – trotz Masken –  ins Gesicht geschrieben, als sich am Freitagnachmittag die  Abiturienten und Abiturientinnen des Jahrgangs 2020 und ihre  Lehrer am Rhein-Gymnasium trafen. Mit einem halben Jahr  Verspätung aufgrund der corona-bedingten Schließphase und  der Auflagen konnten sich alle bei einer kleinen Feier noch  einmal wiedersehen. Bei schönstem Wetter war der geschmückte  Schulhof eine gelungene Kulisse für diese Abschlussfeier, die  natürlich deutlich kleiner ausfallen musste als es bei einer  üblichen Abiturentlassfeier der Fall gewesen wäre. Die  Absolventen des Jahrgangs bekamen wie immer eine Rose  geschenkt, es wurde angestoßen und die Lehrer und ehemaligen  Schüler hatten Gelegenheit zu vielen Gesprächen.  Schulleiter Jens Braner betonte in seiner einleitenden Ansprache,  dass die Zusammenkunft ein Zeichen der Verbundenheit und der  Wertschätzung diesem Jahrgang gegenüber sei. Er sprach von  den Spuren, die die Abiturienten hinterlassen, verbunden mit der  Hoffnung, dass ihre Lehrer auch bei ihnen Spuren hinterlassen  haben. Die Schule sei keine Info-Börse, sondern vor allem ein  Ort der Begegnungen, in denen junge Menschen Erfahrungen  sammeln, eigene Persönlichkeiten entwickeln und lernen, Dinge  zu bewerten und zu interpretieren. Und er resümierte, dass der  Abiturjahrgang Eindruck gemacht habe: „Es hat sich gelohnt,  euch kennengelernt und begleitet zu haben.“   Anschließend wurden die Abiturpreise für besonders  herausragende Leistungen verliehen. Für das beste  Abiturzeugnis erhielt Jonas Spehr den Förderpreis der  Kreissparkasse Ahrweiler. Von seinen Fachlehrern Max  Külshammer und Helmut Berresheim wurden Jonas außerdem  die Auszeichnungen in Physik und Mathematik überreicht.  Leonhard Konrads bekam den Preis für das beste Abitur im Fach  Chemie und Philipp Spang erhielt die Auszeichnung für seine  Leistungen in Geschichte. Der Förderpreis im Fach Französisch  ging an Janka Bareis. Im Fach Ethik wurden gleich zwei  Preisträger für ihre besonders guten Leistungen ausgezeichnet,  Lisa Stuch und Mert Tutar. Für ihr jahrelanges Engagement in  den verschiedenen Musikensembles des RGS erhielten Janka  Bareis, Marleen Becker, Lea Busch, Sarah Hilchenbach, Finn  Janssen, Lioba Maag, Maria Shamisdin und Jonah Shepherd  eine Anerkennung des Fachbereichs Musik. Der Preis der  Bildungsministerin von Rheinland-Pfalz wurde in diesem Jahr an  Lisa Stuch überreicht für ihr besonderes Engagement in der  Schule. Das Steigenlassen der Luftballons bildete den Rahmen, der das  Ende der Schulzeit am Rhein-Gymnasium Sinzig symbolisierte,  hatten die Schülerinnen und Schüler doch seinerzeit als neue  Fünftklässler bei ihrer Einschulungsfeier ebenfalls Luftballons  bekommen und steigen lassen. So gingen alle mit einem  weinenden und einem lachenden Auge auseinander. Für einige  der Abiturienten beginnt schon sehr bald das Studium und damit  ein neuer Lebensabschnitt, für den sie sicher gut gewappnet  sind.
September 2020