nächste  ► Januar 2020 Aktuelles ◄  vorherige Februar 2020
Eltern- und Schülerinformation zum Schuljahresbeginn 14. August 2020 Sehr geehrte Eltern, sehr geehrte Erziehungsberechtigte,  liebe Schülerinnen und Schüler,  zum neuen Schuljahr 2020/2021 möchten wir Sie und Euch ganz herzlich begrüßen und hoffen, dass alle  mit Ihren Familien die Sommerferien genießen konnten.  Der Schulbetrieb beginnt aufgrund der immer noch existierenden Covid-19-Pandemie unter besonderen  Bedingungen und mit verbindlichen Regeln, die nur bei genauer Beachtung und Einhaltung durch alle  Beteiligten (Schüler, Lehrer und Eltern) einen fast normalen Schulbetrieb gewährleisten können.  Nach den Vorgaben des Bildungsministeriums fangen wir aufgrund der noch moderaten Infektionszahlen  im „Regelbetrieb ohne Abstandsgebot“ an. Dies bedeutet, dass alle Schülerinnen und Schüler jeden Tag  in die Schule kommen können und nach einem regulären Stundenplan unterrichtet werden. Die neuen  Stundenpläne für die Klassenstufen 5 bis 10 finden Sie wie immer auf unserer Homepage unter dem  Menüpunkt „Unterricht“. Für jede Klasse der Orientierungs- und Mittelstufe gibt es einen festen  Klassenraum, die Oberstufe nutzt die Räume variabel. Die besonderen Fachräume werden von allen  Stufen genutzt.  Dies bedeutet aber auch, dass die weiterhin bestehenden Infektionsschutzmaßnahmen (Mund-  Nasenschutz auf dem gesamten Schulgelände und in den Gängen des Schulgebäudes, Handhygiene  und Abstandsgebot) aufgrund der nun wieder kompletten Schüleranzahl wesentlich schwieriger  umzusetzen sind und deshalb eine strikte Anwendung und Befolgung verlangen.  In den Unterrichtsräumen darf der Mund-Nasen-Schutz nach dem Platz nehmen und der Aufforderung  durch die Lehrkraft abgenommen werden, ein Mindestabstand wird nach Möglichkeit und Raumgröße  eingehalten, ist aber keine zwingende Vorgabe.  Eine Maskenpflicht im Klassenraum kann allerdings eingefordert werden, wenn sich Lehrer und/oder  Schüler mit entsprechenden Vorerkrankungen im Unterricht befinden. Hier bedarf es in jedem Fall  rechtzeitiger und klarer Informationen und Absprachen.  Nur wenn sich alle Beteiligten bewusst an alle geforderten Regelungen halten, werden wir einen  geregelten Schulbetrieb aufrecht erhalten können und nicht in eine Teilschließung oder sogar  Komplettschließung des Rhein-Gymnasiums rutschen. Aus diesem Grund und um den präventiven Infektionsschutz für die gesamte Schulgemeinschaft generell  gewährleisten zu können, richten wir an alle Eltern die dringende Forderung:  1. Im Falle einer erfolgten Auslandsreise in ein durch das RKI definiertes Risikogebiet die ge-  forderten und verpflichtenden Quarantäne-Regeln zu befolgen und sich und Ihre Mitreisenden  entsprechend testen zu lassen.   (https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete_neu.html)  Bitte teilen Sie uns mit, wenn sich der Schulbesuch Ihres Kindes hierdurch verzögert.  2. Ihre Kinder bei Anzeichen einer Infektion auf keinen Fall in die Schule gehen zu lassen! Nachfolgend sind die zu Beginn der Erkrankung häufigsten Symptome aufgeführt, die einzeln oder in  Kombination auftreten können:  Fieber  Husten, produktiv und unproduktiv, ggf. Atemnot   Fehlender Geruchssinn (auch ohne Erkältungssymptome)   Halsschmerzen Allgemeine Abgeschlagenheit und Müdigkeit.  Weitere mögliche Symptome sind: Kopf- und Gliederschmerzen, Erkältung, Übelkeit, Erbrechen, Unterleibsschmerzen, Durchfall,  Bindehautentzündung, Hautausschlag und Lymphknotenschwellung.  Sollte Ihr Kind eines oder mehrere dieser Symptome zeigen, so schicken Sie es nicht zur  Schule und lassen Sie die Erkrankung durch einen Arzt behandeln.  3. Darüber hinaus möchten wir Sie bitten, dass Sie als Eltern und Sorgeberechtigte insbesondere in den  ersten beiden Schulwochen nur in absolut notwendigen Fällen (Notfällen), nach Einladung durch  Vertreter der Schule oder nach telefonischer Anmeldung das Schulgelände betreten. Die Damen des  Sekretariats werden Ihnen telefonisch erklären, wie Sie über ein geöffnetes Fens-ter persönlichen  Kontakt aufnehmen können, ohne das Gebäude betreten zu müssen.  An dieser Stelle möchten wir nicht versäumen, all denen danken, die in den Gremien und Arbeitsgruppen  unserer Schule mitwirken und mit konstruktiven Ideen und großem Engagement dazu beitragen, dass wir  in dieser besonderen und herausfordernden Zeit den für unsere Schulgemein-schaft optimalen Weg  finden werden! Vielen Dank dafür von Schulleitung und Elternvertretung!  Wir wünschen Ihnen und Ihren Kindern einen guten Start ins neue Schuljahr 2020/2021!  Mit freundlichen Grüßen  Dr. Jens Braner   Markus Tölle  Schulleiter Schulelternsprecher 
März 2020 April 2020 Mai 2020 Juni 2020 Juli 2020 August 2020