nächste  ► Januar 2018 Aktuelles ◄  vorherige Februar 2018
Kleine Theater-AG inszeniert „Geisterritter“ mit Gruselfaktor 22. April 2018 Jon Whitcroft hat es schwer. Seine Mutter und ihr neuer Freund,  der Vollbart, schicken ihn aufs Internat nach Salisbury. Eines  Nachts erscheinen plötzlich drei ausgesprochen unfreundliche  Geister unter dem Fenster seines Zimmers und starren zu ihm  herauf. Sie lassen nicht den geringsten Zweifel daran, dass sie  Jon nach dem Leben trachten. Und die einzigen, die ihm im  Kampf gegen diese blutrünstige Gespensterschar helfen können,  sind ausgerechnet ein Mädchen, ihre verrückte Großmutter und  ein von Liebeskummer geplagter Geisterritter.  Die Kleine Theater-AG des Rhein-Gymnasiums hat sich dieses  schaurige Stück ausgesucht, das auf dem gleichnamigen Roman  von Cornelia Funke beruht. Den in der Premiere überaus  souverän auftretenden Akteuren konnte das Publikum die Lust  am Spiel nachempfinden. Tim van den Boom überzeugte in  seiner Hauptrolle als Jon Whitcroft ebenso wie seine  Mitstreiterinnen Lijana Musić als patente Ella Littlejohn und Auda  Riffel als die liebenswerte, aber resolute Großmutter Zelda  Littlejohn. Ebenso sah man den Ideen, mit denen die  Bühnenbauer Lukas Kree, Tobias Neugebauer und Calvino  Thelen und die Regisseure aus der 10. bis 12. Jahrgangsstufe  Johann Blechen, Paula Seidel, Celine Rüth und Sarina  Siebenberg den Stoff in Szene setzten, die Begeisterung für ihre  Arbeit an. Die sehr aufwändig gestaltete Bühne mit fahrendem  Zug und elegantem Oldtimer sowie die Schauereffekte mit Licht  und Ton beeindruckten die Zuschauer nachhaltig. Der Bösewicht  Charles Stourton gespielt von Jakob Pauly und der Geisterritter  Wiliam Longspee (Daniel Thewes) wirkten vor dieser Kulisse wie  aus dem Gruselkabinett entkommen. Insgesamt mehr als 50 AG-  Teilnehmer haben zusammen mit dem Produktionsleiter Marc  Steuer seit Schuljahresbeginn an der Inszenierung gearbeitet.  Für die intensive Probenphase verbrachten sie einen großen Teil  ihrer Osterferien in der Schule – teils bis spät in den Abend  hinein.  Dieses Engagement lobte auch der Schulleiter Jens Braner, der  sich beeindruckt von der Leistung der Kleinen Theater-AG zeigte:  „Ich bin stolz auf diese Leistung der Schülerinnen und Schüler,  die uns jedes Jahr wieder in Staunen versetzen.“ So strahlten die  Beteiligten nach der gelungenen Premiere und verabschiedeten  ihr Publikum voller Vorfreude auf die noch geplanten  Aufführungen.   Weitere Aufführungen im Rhein-Gymnasium Sinzig sind am  Sonntag, den 29. April, Dienstag, den 1. Mai und Sonntag, den 6.  Mai 2018, jeweils um 16.00 Uhr, sowie am Freitag, den 4. Mai,  um 19.00 Uhr. Für ängstliche Kleine und zarte Gemüter ist  "Geisterritter" wohl nicht das Richtige, doch größere Kinder,  Jugendliche und Erwachsene werden ihren großen Spaß an den  Gespenstern und der Inszenierung haben. Der Eintritt beträgt 6,-  € für Erwachsene und 4,- € für Schüler; Karten sind in Sinzig  erhältlich in der Buchhandlung Walterscheid, im  Spielwarengeschäft Sauer sowie online unter www.kleine-  theater-ag.de. 
März 2018 April 2018 Mai 2018 Juni 2018 Juli 2018